ClimateCarbon

Impact

Positiver Impact Ihres Investments

Hinterlassen Sie grüne Spuren

Mit Ihrer Direktbeteiligung tragen Sie dazu bei, vor Ihrer Haustür Ressourcen und Klima zu schützen.

Klimaretter – Biokohlenstoff

Die Produktion von Biokohlenstoff schützt die Umwelt und unser Klima. Wie das funktionieren soll?
In der Karbonisierungsanlage der ClimateCarbon Eberswalde GmbH & Co. KG verwerten wir für die Herstellung des Biokohlenstoffs ausschließlich Biomasse, für die es keine weitere Verwendungsmöglichkeit gibt. Dadurch schützen wir unsere Wälder und entnehmen nichts, was das Ökosystem zum Erhalt der Artenvielfalt braucht.

Nachhaltiger Impact …

  • …für den Wald: Nutzen und schützen Sie Wälder und Forste, die wertvolle Lebensräume und Ökosysteme für Artenvielfalt sind.
  • …für das Klima: Verhindern Sie, dass das klimaschädliche CO2 wieder in die Atmosphäre entweicht. Dies geschieht wenn Holzabfälle verrotten oder Bäume verheizt werden.
  • für ökologischen Wirtschaftskreislauf: Verwerten Sie Restholz und andere Stoffe, darunter Lebensmittelreste, Gräser etc., zu Biokohlenstoff und damit zu ökologischem Rohstoff für die Industrie.
  • …für umweltfreundliche Energie & Rohstoffe: Erzeugen Sie im Karbonisierungsprozess umweltfreundliche und dringend benötigte Erneuerbare Energie sowie rundum wertvolle Rohstoffe. Biokohlenstoff dient als Ersatz für zahlreiche umweltschädliche Kunst- und Baustoffe, bindet CO2 für schier unbegrenzte Zeit und ist weltweit gefragt.

Jede Tonne Biokohlenstoff speichert dauerhaft bis zu 3,3 Tonnen CO2 und trägt damit effizient zum Klimaschutz bei.

CleanTech für nachhaltige Entwicklung

Die Karbonisierungsanlage, wie sie in Eberswalde entstehen soll, stellt Strom, wie Biokohlenstoff klimaschonend her: Ab dem zweiten Jahr werden 2.004 Megawattstunden Strom pro Jahr produziert. Bei maximaler Auslastung liegt die jährliche Produktionsmenge von Biokohlenstoff bei 4.800 Tonnen. Mit der Negativen Emission Technology des CleanTech-Startups folgt die Produktion der Karbonisierungsanlage einem nachhaltigen Wirtschaftskreislauf. So ist auch die Einsatzmöglichkeit von Biokohlenstoff vielseitig, nachhaltig und ressourcenschonend.

Der Bau und Betrieb von Karbonisierungsanlagen nimmt positiven Einfluss auf die Erreichung dieser Sustainable Development Goals:

SDG 7: Bezahlbare und saubere Energie
SDG 12: Nachhaltiger Konsum und Produktion
SDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz